Etwas mit den Händen erarbeiten – etwas Kreatives erschaffen, das sind und waren die Motive, die Susan Pieper Mitte der 80'er Jahre dazu bewegten, den Beruf der Modistin zu erlernen. Nach ihrer Lehre arbeitete Sie bei verschiedenen Modisten in Hamburg und ging 1999 zum königlichen Hutmacher Frederick Fox nach London, um sich in seinem Atelier vom kreativen Umgang mit Stroh, Stoffen, Blumen und Federn inspirieren zu lassen.

Mit diesen Arbeitserfahrungen im Gepäck eröffnete Susan Pieper im Jahre 2001
ihr eigenes Hutgeschäft in Hamburg Nienstedten.  »